Verena Vanoli’s skulpturales Schaffen ist geprägt von einer experimentierfreudigen, materialintensiven Arbeitsweise. Über die Jahre kamen zahlreiche Materialien, Techniken und Medien zum Einsatz, wobei in den letzten Jahren Kunstharz oder früher banale Fahrradschläuche eine zentrale Rolle einnehmen. Ihre mitunter raumhohen Skulpturen stehen im Spannungsfeld von Natur, Künstlichkeit und Konsum und enthalten Versatzstücke etwa aus der Mode, der Kosmetik-, Schmuck-, Unterhaltungs- oder der -Spielzeug oder -Nahrungsmittel-Branche.  Sowohl die Schläuche als auch das Kunstharz dienen ihr dazu, Gegenstände einzubinden, zu fesseln, zu bewahren, einzufrieren und die Zeit anzuhalten. Die in den Skulpturen eingebetteten Objekte und Accessoires sind letztlich konservierte Emotionen und verweisen auf jahrtausendalte Traditionen und Thematiken der Frau, aber auch auf die Verführungstechniken der Lifestyle-Industrie und der Konsumwelt, denen wir alle – gewollt oder nicht – immer wieder erliegen.

Verena Vanoli ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie lebt und arbeitet in Immensee/Schweiz, Sils Maria/Schweiz und Alos/Frankreich.

Verena Vanoli's sculptural work is characterized by an experimental, material-intensive way of working. Over the years, numerous materials, techniques, and media have been used, in which in current years synthetic resin or formerly banal bicycle inner tubes have taken up a central role.Her sometimes room-high sculptures stand in the field of tension between nature, artificiality and consumption and contain set pieces taken, for example, from the fashion, cosmetics, jewelry, entertainment, toy or food industries.  Both the tubes and the synthetic resin serve her to bind objects, to tie them up, to preserve them, to freeze them, and to stop time. The objects and accessories embedded in the sculptures are ultimately preserved emotions and refer to millennia-old traditions and themes of women, but also to the seduction techniques of the lifestyle industry and the consumer world to which we all - intentionally or not - succumb again and again.

Verena Vanoli is married and mother of three adult children. She lives and works in Immensee/Switzerland, Sils Maria/Switzerland and Alos/France.